AQUADOT · Consultant | Hydraulic and Coastal Engineering

Videos


Sandsack, FLUTSCHUTZ Quellkade
Aufbau einer Sandsack-Quellkade

Sandsack-Quellkade versus FLUTSCHUTZ Quellkade

Einsatz von FLUTSCHUTZ Quellkaden in der Deichverteidigung 2012

Bei einem lokal verstärkten Sickerwasseraustritt im unteren Bereich der luftseitigen Böschung ist die Sickerwassermenge zu verringern oder zu stoppen, um einen Bodenaustrag aus dem Deichkörper zu verhindern. Hierzu wird üblicherweise eine sogenannte Quellkade aus Sandsäcken um die lokale Austrittstelle gebaut, so dass das austretende Wasser bzw. Wasser-Bodengemisch in der Konstruktion aufgefangen wird. Durch den Aufstau innerhalb der Quellkade wird ein hydraulischer Gegendruck erzeugt, der die weitere Durchströmung vermindert oder stoppt.

Die Höhe der Quellkade hängt vom der Stärke der Durchströmung und somit vom hydraulischen Gradienten der Strömung ab. Der mit einer Quellkade erzeugte hydraulische Gegendruck hängt von der Höhe der Quellkade ab. Sie muss so hoch gebaut werden, dass die Durchströmung gestoppt oder zumindest auf ein ausreichendes Maß verringert wird, so dass keine Bodenpartikel mehr aus dem Deich ausgespült werden.

Quellkaden aus Sandsäcken sind im pyramidenförmigen Querschnitt zu erstellen mit breiter Basis und schmaler Krone. Als Basis sind je nach erforderlicher Höhe drei oder mehr Sandsäcke quer zu legen. Hierauf baut sich die Quellkade in Sandsackschichten auf. Es ist auf einen weitgehend wasserdichten Verbund zu achten. Üblicherweise werden für den Bau einer Quellkade 800 bis 1.200 Sandsäcke benötigt.

Statt der herkömmlichen Quellkaden aus Sandsäcken können die neuartigen, von AQUADOT entwickelten und patentierten Quellkaden aus wasserdichten Schläuchen, die FLUTSCHUTZ Quellkaden eingesetzt werden. Die FLUTSCHUTZ Quellkaden bieten verglichen mit den üblicherweise in der Deichverteidigung eingesetzten Quellkaden aus Sandsäcken die folgenden Vorteile:

Das Video zeigt bei einem Testaufbau im Versuchsbecken der Technischen Universität Hamburg-Harburg den zeit- und personalsparenden sowie Ressourcen schonenden Auf- und Abbau der FLUTSCHUTZ Quellkade im Gegensatz zu einer Quellkade aus Sandsäcken.

FLUTSCHUTZ ist ein Zusammenschluss zweier technischer Konfektionäre, Optimal Planen- und Umweltschutz GmbH Menden und Karsten Daedler e.K. Trittau, und des Ingenieur- und Planungsbüros AQUADOT Hamburg. FLUTSCHUTZ entwickelt, produziert und vertreibt innovative Hochwasserschutzkonstruktionen. Weitere Informationen zu flutschutz unter:



Sandsack-Quellkade versus FLUTSCHUTZ Quellkade